Radio Grischa  |  Tele Südostschweiz  |  Somedia Production
 Suchen
Lade WebTV...
   
 
Tele Südostschweiz | Gästebuch
 

»

Das Gästebuch von Tele Südostschweiz

Verewigen Sie sich auf unserer Page. Wir freuen uns über jede Rückmeldung.

[Eintrag hinzufügen] 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

2-.-1.2010 | 18: 1
Ernst B. Leutwiler – Ennenda
Mich nimmt nur wunder, wie man die TSO-Beiträge auf dem PC finden kann. Ich suche die Sendung über Engi
244

2-.-1.2010 | 09: 0
Ein Verehrer ;-) Dario
Heisse Frau, heisses Kleid, heisse Stimme. Das Wetter ist verdammt heiss........
243

1-.-1.2010 | 22: 0
Tele Südostschweiz – Bonaduz
Sehr geehrte Frau Hupach
Sie finden den Beitrag online im Web-TV. Klicken Sie dazu auf den roten Web-TV Knopf ganz oben auf unserer Webseite. Der Beitrag wurde in den News vom Freitag, 19. November gesendet. Viel Spass wünscht Ihnen das Team von Tele Südostschweiz
242

1-.-1.2010 | 20: 2
bianca hupach – chur
hallo,
am fr 19.11.2010 habt ihr bei uns am kiosk über die elektrische zigarette gefilmt und so.....
leider konnte ich mir das im tv nicht anschauen und jetzt habe ich es über das web tv versucht aber ich finde den betrag nicht....wie und wo kann ich mir den anschauen. da ich mit gefilmt würde, ineressiert es mich schon...wie der spot geworden ist.
besten dank für eure antwort.....
lg bianca hupach
241

1-.-1.2010 | 13: 1
Salome C.
Ein grosses Kompliment an die Macher und Moderatorin des Stunt-Reports. War wirklich sehr intressant und actionreich.

Endlich mal was anschauliches auch für Leute die noch ihre eigenen Zähne haben ;-)
240

1-.-1.2010 | 01: 2
Nadja Dietsch – Davos
Ich möchte Sam U. zustimmen. Auch wir freuen uns sehr über Miriam's Rückkehr auf den Bildschirm. Es fühlt sich an, als wäre ein Familienmitglied zurückgekehrt. Viele Grüsse auch an das ganze Wetter-Team. Ihr macht das super.
239

1-.-1.2010 | 01: 1
Sam U. – Chur
Hurra, endlich ist Miriam wieder da. Die Sonne geht nun auch in meiner Stube wieder auf.
238

0-.-1.2010 | 26: 1
Tele Südostschweiz
Guten Tag Natalie

Das Problem mit dem Upload der News ist bekannt und wir arbeiten daran. Da unsere News seit kurzem auf die neue Homepage von suedostschweiz.ch eingespiesen werden, gibt es noch technische Probleme und teilweise Verzögerungen bei der Übermittlung. Wir sind aber zuversichtlich, dass dieses Problem in Kürze gelöst sein wird.

Zur Anfrage bezüglich dem Aufnahmegespräch: Das Einführungsgespräch wird im Erstaufnahmezentrum Foral in Chur in folgenden Sprachen geführt: deutsch, französisch, englisch, italienisch und türkisch. Beherrscht der Asylbewerber keiner dieser Sprachen, so wird ein Dolmetscher beigezogen.

Wir hoffe, Ihnen mit diesen Ausführungen gedient zu haben und wünschen weiterhin viel Spass mit Tele Südostschweiz.

Freundliche Grüsse
Tele Südostschweiz
237

0-.-1.2010 | 25: 2
Natalie H.
Hallo zusammen
Heute wollte ich die News im Netz anschauen. Leider waren sie wiedermal nicht drauf. werden die jetzt immer am nächsten Tag erst aufgeschaltet?

Jedenfalls habe ich mir anstelle der News den Beitrag über das Asyl-Aufnahmezentrum angeschaut und ich muss schon sagen, wirklich ein sehr, sehr guter Beitrag. Gratulation an die "Macher"!
nur würde mich noch wunder nehmen, wie denn mit den Menschen beim Aufnahmegespräch kommuniziert wird. Es kann ja nicht jeder Englisch oder Französisch.
Aber sonst, absolut genial.
236

8-.-0.2010 | 05: 2
Fam Flütscher – Klosters
Wir wünschen der sympathischen Wettermoderatorin alles Gute mit dem Baby und hoffen, sie bald wieder im Fernsehen zu sehen!
235

7-.-0.2010 | 21: 1
Ruedi Haltiner – Chur
Dank dem spannungsgeladenen Praktikumstag vom vergangenen Freitag unter den Fittichen von Silvana ahne ich jetzt, eas es barucht, bis eine gelungene Nachrichtensendung steht. Nochmals herzlichen Dank für den interessanten Einblick und die tolle Gastfreundschaft des ganzen Teams.
234

7-.-0.2010 | 16: 1
Andreas Wettstein – Binz
Hallo Liebe FernsehmacherInnen
Dank dem Jungtalent SILVANA bin ich zum Web-TV-Fan von Tele Südostschweiz geworden und empfehle diesen Sender auch meinen Freunden + Bekannten. Weiter so + Ciao
233

6-.-0.2010 | 08: 2
Natalie Hofer
Hallo zusammen
Habe heute die News geschaut und irgendwie kam ich mir eher vor wie in einer Musiksendung über harte Beats. zuerst die Musik zur Jungfrau Stafette und dann noch der Bericht über die Rapper.
Beides gute Berichte. Aber die Musikauswahl zum ersten Bericht und dann noch die Musik der Rapper...
sorry, das war too much.
Ansonsten weiter so.

Grüässli
Natalie
232

5-.-0.2010 | 29: 1
Betli Schwitter – Näfels
In der Südostschweizerzeitung vom 28. Mai 10 war gross die Vorschau zum Gesundheits Vortrag Reizdarm Abgebildet.
Am Abend war ich sehr gespannt auf diesen Beitrag, zu meiner grosser Entäuschung wurd der Beitrag an der Stelle wo es erst so richtig Informatif wurde,der Vortrag abgebrochen mit dem kurzen Hinweis, dass der ganze Beitrag auf der Homepage fertig anzuschauen ist. Jedoch nusste ich heute feststellen das dieser Beitrag unter Gesundheit noch gar nicht aufgeschaltet ist. Wirklich sehr ärgerlich, da wird ein mal ein guter Beitrag über den Reizdarm gesendet und dan hat der TSO nicht einmalgenügend Sendezeit. Ärgerlich haupsächlich für Zuschauer die von einem Reizdarm betroffen sind und sich zusätzliche Informationen erhofft haben. Besser in Zukunft keine Webung in Zeitungen auf bestimmt Sendungen wenn diese nicht einmal ganz Ausgestrahlt werden.
231

5-.-0.2010 | 19: 1
Vinzens M. – Ruschein
Mein Stellungnahme über Ihren Beitrag vom tragen der Burka in der Schweiz und den Reaktionen von den Leuten, die Negativ auf das tragen der Burka reagiert haben.

Ich empfehle Ihnen das Buch: Lockruf Saudia, von Teresa Fortis , von einer Schweizer Flugbegleiterin zu lesen. Frau Fortis schreibt einleitend ausdrücklich: Dass ihr Werk nicht beabsichtigt die Fluggesellschaft Saudia Arabien Airlines noch die Menschen des heiligen Landes und Ihren Glauben herab zu setzen. Alle Namen sind der Redaktion bekannt, die Redaktion hat sich zum Schweigen verpflichtet.

Vor allem geht es in diesem Buch darum, wie sie diesen Beruf erworben hat, wie schwierig es war mit den verschiedenen Arbeitszeiten und den Zeitverschiebungen klar zu kommen. Aber in ihrem Buch hat es auch einzelne Passagen die anders Gläubigen gegenüber hasserfüllt sind und sie beschreibt eine ganz hässliche Szene, die mit unseren westlichen Werten und unserem Recht nicht vereinbar sind. Sie schreibt, dass wir als Touristen nicht den Einblick bekommen wie wenn man dort lebt und arbeitet.

Als ich das Buch gelesen habe, konnte ich die negativen Reaktionen der Leute schon verstehen. - Mit dem Tragen der Burka unterstreichen die Frauen in der Schweiz, dass sie mit dem Koran in allem einverstanden sind. Es sind nicht viele, die so denken, aber wenn sich diese Haltung über Generationen verfestigt und den Kindern diese Haltung verinnerlicht wird, dann habe ich schon Bedenken.Wenn man die Länder rundherum beachtet, so kommen da doch einige Leute auf uns zu, die schwer ab zu schätzen sind.

Ich glaube auch, dass nicht jeder der dem islamischen Glauben zugehört, sich dem Koran beugt. Diese Leute haben meinen vollen Respekt. Diese Leute leben den Glauben nach unseren westlichen Werten und Gesetzen. Auch ist es ihr Recht, gegen diese radikalen Islamisten sich zur Wehr zu setzen.

Für meine Generation habe ich keine Angst, aber ich möchte doch betonen, dass unsere Politikerinnen u. Politiker den \"naiven Schleier\" ablegen müssen. Die anders Denkenden schauen Voraus und das erwarte ich auch von der Politik.
Freundliche Grüsse M. Vinzens

Dieses Buch entstand vor der Migniarett initiative und der Diskussion über das tragen der Burka. Ich meinerseits gehöre keiner Politischen Partei an.


230

5-.-0.2010 | 17: 2
Mirco Mirco Eichelberger – Malix
Hoi TSO-Team!

Ich habe mir gerade die Zeit genommen, um mich ein bisschen in euer Gästebuch einzulesen. Es ist ganz spannend was die Leute zu ihrem Regionalsender meinen.

Ich freue mich schon wahnsinnig auf die baldige Zusammenarbeit! Bei dieser Gelegenheit möchte ich übrigens Sereina noch ein riesiges Kompliment aussprechen für ihren tollen Beitrag, in dem sie sich in die Burka gestürzt hat! Ganz tolle Sache!

Ganz liebe Grüsse
229

5-.-0.2010 | 16: 0
E. Huber
@ Melanie Wanner
Sorry,das mit dem Anspucken habe ich leider nicht mitbekommen.
Anspucken spricht eher für Verachtung als für Angst.
Lediglich einige verbale Kommentare habe ich mitbekommen wie:
"Dia huara Perversion" und "geh doch zurück nach Afghanistan"
Schade finde ich dass Seraina Venzin nicht auch ein Bank oder
einen Flughafen in der Burka aufgesucht hat.
Ja, zum Glück sind wir hier in der Schweiz bis jetzt und hoffentlich auch in der Zukunft direkt von Terroranschlägen verschont geblieben.
Wenn sie glauben die Selbstmordattentäterinnen in Russland wären "Monster" dürfte ich Sie belehren?
Zitat:
"Julia Jusik besuchte Familien, Freunde und Bekannte der Terroristinnen. Dabei stellte sie fest, dass es zwei Kategorien von «Schwarzen Witwen» gibt. Die eine besteht tatsächlich aus Frauen, die Ehemänner, Väter, Brüder oder Söhne im Bürgerkrieg verloren haben und die teilweise vergewaltigt wurden. «Ihr Leben ist ein Trümmerhaufen, und sie kann man tatsächlich dazu bringen, sich dafür zu rächen», sagte Jusik 2004 im ARD-Deutschlandradio.
Daneben aber gibt es junge Mädchen, die direkt keine Verluste erlitten haben, sondern von ihren streng islamischen Familien zum Terror gezwungen werden. Diese Frauen hätten absolut nichts zu sagen, sondern nur zu gehorchen, so Jusik: «Sie wollen nicht sterben – aber sie werden nicht gefragt.» Dazu passt, dass laut der Journalistin die meisten Terroristinnen ihren Sprengstoffgürtel gar nicht selber zünden. Sie werden gesprengt, per Fernzündung. Deshalb bräuchten die Frauen auch keinerlei Ausbildung."
Wenn ich ehrlich bin weiss ich immer noch nicht recht was ich von der Sendung halten soll.Von den Kommentaren fand ich die von Frau Saida Keller am Aufschlussreichsten.

228

5-.-0.2010 | 14: 1
Melanie Wanner
Ich wollte mich beim Tele Südostschweiz Team und speziell bei Seraina Venzin für die Reportage über die Burka/den Niqab bedanken. Selten habe ich so eine gute Reportage zu diesem Thema oder zum Thema Islam im Allgemeinen gesehen. Es war super, wie die Reporterin mit ehrlichem Interesse und Respekt an das Thema herangegangen ist und dass verschiedene muslimische Frauen dazu befragt wurden. So kann sich der Zuschauer seine eigene Meinung bilden und es wird ihm nicht - wie leider oft bei Reportagen in diesem Themenbereich- die schon vorgefertigte Meinung der Reporterin aufgezwängt. Ein riesiges Dankeschön von meiner Seite!

@ E.Huber: Ich habe ausser den von ihnen genannten Anschlägen noch nie von Anschlägen durch Frauen in Burka gehört. Sie haben Recht, man soll die Angst der Bevölkerung ernstnehmen. Zu diesem Zweck sind genau solchhe Reportagen gut, da man so einen kleinen Einblick in das Leben der muslimischen Frauen bekommt und sieht, dass selbst Burka-Trägerinnen (wie z.B. Nora Illi) keine Monster sind, sondern Menschen wie sie und ich.Ich frage mich jedoch, ob Beleidigungen und verbale Attacken bis zum Anspucken (s. Nora Illi) wirklich aus Angst entstehen. Wenn man solche Verhaltensweisen als \"Angst\" entschuldigt macht man es sich meiner Ansicht nach zu einfach.

Melanie Wanner
227

5-.-0.2010 | 12: 2
E. Huber
Sereina Venzin und der "Burka" Versuch:
TSO deutet die teilweise negativen Reaktionen der Passanten als "Fremdenfeindlichkeit" und die "typische Angst des Schweizers" vor etwas Neuem.
Ich bitte jedoch zu bedenken dass es schon mehrfach zu Terroranschlägen von Personen in Burka- oder burkaähnlicher Kleidung gekommen ist.Man erinnere nur an den kürzlich furchtbaren Anschlag in Russland wo zwei junge Frauen in Russland sich selbst in der Metro in die Luft jagten und ein riesiges Blutbad anrichteten.
Vielleicht auch deshalb gewisse Ängste in der Bevölkerung bitte liebe TSO diese Ängste etwas Ernst nehmen und nicht gleich alles als Rassismus und Fremdenfeindlichkeit deuten.

http://www.20min.ch/news/ausland/story/17655016
http://www.derwesten.de/nachrichten/Praesident-Medwedew-kuendigt-Kampf-gegen-Terrorismus-an-id2800391.html

Schwarze Witwen:
http://www.20min.ch/news/ausland/story/20852626



















226

5-.-0.2010 | 04: 2
Corinne Wehrle – Igis
Hey Stiba!^^
Isch jo voll cool das du igis ds schönsta örtli in Graubünda findsch. Dini musiksammlig will mol gseh!
Isch no cool wenn ma di amigs im fernseh ghört XD
Mach wiiter so
Dis schwösterli!
225

4-.-0.2010 | 21: 0
Tele Südostschweiz – Bonaduz
Sehr geehrte Frau Etter

Der von Ihnen angesprochene Beitrag ist zu einem späteren Zeitpunkt für eine Ausstrahlung vorgesehen.
Aus aktuellem Anlass konnten wir diesen leider nicht bereits am Montag senden. Ich danke für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüssen
Pesche Lebrument
Chefredaktor
224

4-.-0.2010 | 21: 0
Elisabeth Etter
Ich finde es sehr schade das Tele Südostschweiz Film personal an die Kinderwoche in Enneda schickt um zu Filmen und den Teilnehmenden Kindern und Helfern sagt das am Abend ein bericht darüber gesendet wird, dann aber doch nur über den Unfall bein Horgenberg berichtet . Ich bin darüber sehr Enttäuscht und auch die Kinder sind es.
223

4-.-0.2010 | 14: 1
Tele Südostschweiz – Bonaduz
Sehr geehrte Damen und Herren

Besten Dank für die zahlreichen Zuschriften zum kontroversen Beitrag über den Swingerclub.
Es ist mir bewusst, dass beim Thema Sexualität die Grenzen bei jedem Menschen etwas anders liegen.
Das Schamgefühl ist bei jedem etwas anders ausgeprägt.

Genau darum geht es meiner Meinung nach auch in diesem Beitrag. Wie kann es sein, dass einige Menschen ihren Partner gerne mit anderen teilen, während genau dies für andere ein unglaublicher Vorgang ist ?
Diese Realität inmitten unserer Gesellschaft wollten wir aufzeigen.

Natürlich spielt es eine Rolle, wie ein Beitrag gestaltet wird. Dazu halte ich fest, dass mit Ausnahme einer Szene die Akteure durchwegs bekleidet waren. Auch finden sich keine obszönen Anmerkungen oder Kommentare im Beitrag, die andere Menschen herabsetzen.

Wir haben uns jeglicher Wertung enthalten. Wir sind keine moralische Instanz, wir haben die Akteure zu Worte kommen lassen. Die Gäste und Betreiber des betreffenden Clubs haben uns grosses Vertrauen entgegengebracht. Sie traten unmaskiert vor unsere Kameras und wollten wohl auch ein Stück weit aus 'ihrer Welt' erzählen, Aufklärung betreiben.

Bleibt die Frage, ob ein solcher Beitrag jungen Menschen schaden kann. Ein brandaktuelles Thema im i-phone-Zeitalter über das sich trefflich streiten lässt. Versteht ein Jugendlicher einen Beitrag über Brustvergrösserungen, wie er vergangene Woche auf einem grossen deutschen Sender über die Mittagszeit gezeigt wurde ? Nimmt er Schaden an den gezeigten Bildern ?

Auch das hängt wohl vom Verständnis ab, welches er von seinem Umfeld mitkriegt - und nicht zuletzt wohl vom Schamgefühl, dass, wie gesagt, bei jedem etwas anders ausgeprägt ist.

Freundliche Grüsse
Pesche Lebrument
Chefredaktor
222

4-.-0.2010 | 12: 1
Roswitha Maffiew – Untervaz
Was müssen wir uns als TV Konsumenten noch alles gefallen lassen?! Auch heute, 4 Tage nach Ausstrahlung der Tagesnews (um die Mittagszeit) zum Thema Seitensprung, ist mir noch zum ko....
War dieser Beitrag unter News eine billige und primitive Werbung für diesen Club, oder was sonst?! Ich frage mich, bekommen Kinder/Jugendliche die diesen Beitrag unter Tagesnews gesehen haben, nicht ein gestörtes Bild von der Sexualität?? Ich frage mich, haben sich die Verantwortlichen der Telesüdostschweiz die AUSSTRAHLUNGSZEIT für diesen Beitag gut überlegt? Ich denke eher nicht... Ich persönlich bin enttäuscht von unserem Regionalen Fernsehen!
221

4-.-0.2010 | 10: 1
Leonie Kleingutti – Untervaz
Bravo Sandra Bislin, kann mich deiner Meinung nur anschliessen.
Ein solcher Beitrag grenzt beinahe schon an Pornografie.
Frage mich ist es den Verantwortlichen von Telesüdostschweiz bewusst, dass diese Sendung "News" auch von Kinder/Jugendlichen angeschaut wird.

...Und das söll üsers Fernseh si...!
220

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14


       

  Powered by Südostschweiz NewMedia